Home Neue Psychoaktive Substanzen (NPS)
 

Neue Psychoaktive Substanzen (NPS)

Seit einigen Jahren werden Neue Psychoaktive Substanzen (NPS) als angeblich legale Alternative zu den bekannten illegalen Drogen über das Internet angeboten. Sie werden als „Räuchermischung“ (Spice), „Badesalz“, „Düngerpillen“ oder „Aquariumsreiniger“ vertrieben und enthalten in der Regel synthetische Cannabinoide (Spice) oder andere Substanzen aus der Pharmaforschung. Aber auch auf dem illegalen Drogenmarkt tauchen diese synthetischen Drogen inzwischen als Beimischungen vor allem bei Amphetaminen und Ecstasy auf. Die Wirkungen und Risiken dieser Substanzen sind nicht erforscht.

Alle synthetischen, psychoaktiv wirkenden Substanzen haben Auswirkungen auf das Fahrverhalten. Da die Inhaltsstoffe oft unbekannt sind und die enthaltenen Substanzen nicht erforscht sind, sind das Risiko des Konsums und die Auswirkungen auf das Fahrverhalten unkalkulierbar.

Mehr Infos zu NPS findest du hier

Quiz
 

Teste dein Wissen

Wie gut kennst du dich aus mit dem Thema Alkohol-, Drogen- und Medikamentenkonsum am Steuer?

Infomaterial
 

Booklet bestellen

Die Broschüre „Check, wer fährt“ steht hier zur Ansicht, zum Download und zur kostenfreien Bestellung.

Booklet »check, wer fährt«

In großen Mengen ab 15 Exemplaren ist sie beim Drogenreferat der Stadt Frankfurt erhältlich.

Einzelbestellungen und Mengen bis 15 Exemplare richten Sie bitte an die Fachstelle Prävention.

Die Broschüre ist hier als PDF-Version abrufbar.

nach oben